Wer ist Kerstin Mais

Kerstin Mais
Kerstin Mais

 

Eigentlich war mein Plan ein anderer. Wir wissen ja, was es mit Plänen meist auf sich hat. So bin ich mit einigen Zwischenstationen von der Veterinärmedizin über die Finanzen bei der Gesundheit des Menschen gelandet. Zunächst Selbständig als Fitness- und Ernährungsberater. Dem folgten diverse Ausbildungen im naturheilkundlichen und heilpraktischen Bereich.          

Das i Tüpfelchen war dann das bestandene Staatsexamen zum Physiotherapeuten.

 

Nichts konnte mich mehr aufhalten.

Meine Patienten erhielten das Rundherum Sorglos Paket.

 

Physiotherapeutin Kerstin Mais startete durch mit 3 Physiotherapie Praxen, betreute Sportvereine, beriet große Firmen bezüglich der Arbeitsplatz Ergonomie und dann kam noch das Racket Center Strausberg, eine Multifunktionale Sportanlage dazu. Haus und Hof und Pferd wollten betreut sein - ja, und meine Kinder wuchsen nebenbei auch noch auf.

 

Kennst du das Wort Workaholic? So kannte mich jeder.

 

Jedes Duracell Häschen kommt an den Punkt, wo die Batterien leer sind und einfaches Auffüllen nicht mehr ausreicht. Dann wird man unachtsam, unbewusst. Vielleicht hätte ich sonst schneller reagiert, als ein Wagen mich mit voller Wucht von rechts rammte. So schnell kommt man in eine ungewollte Auszeit. Dabei war ich doch unersetzbar... Die Patienten, meine Mitarbeiter - alle brauchen mich doch... Doch wie schlimm es scheinbar kommt, es geht immer wieder weiter. 

 

Mein behandelnder Chirurg grüßte mich täglich lächelnd mit "Na, Kerstin du Knochen Wrack". 

 

Dezent, aber konsequent wies er mich darauf hin, das meine privaten und beruflichen Vorstellungen nicht mit meiner "totally damaged Halswirbelsäule" in Übereinstimmung zu bringen sind. Schreibtisch Arbeit wäre auch nicht gut. . . Super Nachrichten. . . 

 

Viel Zeit zum Nachdenken...

Und zum Erkennen:

Ich stecke fest in meinem Hamster Rad.

 

Was hat das alles für einen Sinn und Zweck?

Wer bin ich? Wo will ich hin? Wo komm ich her?

 

Was nun? Es muss doch einen Weg geben.

 

Jeder Mensch kommt auf die eine oder andere Art immer an den Punkt, wo er alles in Frage stellt. Auslöser kann ein Unfall, eine schwere Erkrankung oder einfach nur die bekannte Midlife-Crisis sein. Eine große Chance im Leben, wenn man genau dann loslässt, sich öffnet, ins Vertrauen kommt, dann erschließt sich auf wundervolle Weise ein neuer Weg. Entscheidet man sich diesen zu gehen, kommt alles wieder in den Fluss. So auch bei uns.

 

8 Wochen später saßen mein Mann und ich im Flieger nach Spanien. 

Das mediterrane Klima ist wunderbar für seine Herz Geschichte. 

Ich arbeite wieder als Physiotherapeutin in meiner eigenen Praxis.

 

Und mein Körper funktioniert jetzt -  9 Jahre nach dem Unfall perfekt. 

 

Du fragst dich, wie geht das denn? Wie ist das möglich?

 

Heilung ist ein Prozess,

für dessen Start erst einmal eine Grundlage gelegt werden muss.

 

Genau dabei helfe ich dir. Gemeinsam schauen wir uns deine Realität an!   

Schauen, wo  müssen wir entsprechende Anker für deine Veränderung setzen.

 

Wenn ich das schaffe, dann kannst du das auch schaffen.

 

Ein Kurs in Wundern - Kerstin Mais
Wie du dich entscheidest so wirst du sehen. "Ein Kurs in Wundern"

Der andere Weg

Am Anfang meiner therapeutischen Arbeit kamen Patienten

mit einem ganz klaren Problem oder einer Diagnose.

Schleudertrauma . . . Fuß gebrochen . . . Bandscheibenvorfall . . . Migräne . . . 

Das wurde behandelt und dann ward er nicht mehr gesehen.

 

Zunehmend sind meine Patienten öfter und länger bei mir.

Mal ist es die Lendenwirbelsäule, dann Schulter, dann Knie, dann macht Galle oder Magen Probleme und der Blutdruck ist auch ganz durcheinander und die Allergie wieder und das Brennen im Rücken,  . . .

 

Kommt dir das bekannt vor?

 

Ich spreche hier nicht nur von älteren Menschen.

Die Zahl junger Menschen mit diffusen Beschwerden nimmt erschreckend zu.

Viele Therapeuten bestätigen mir das aus ihrem Praxis Alltag.

 

Was uns am meisten zu denken geben sollte:

Oftmals können viele dieser Beschwerden nicht genau diagnostiziert werden.

 

Unsere ganze Apparate Medizin kommt zu keinem eindeutigen Resultat. Oft widerspricht das klinische Bild den Ergebnissen aus Röntgen, MRT, CT, Darmspieglung ...

 

Schau dich doch mal um in der Welt.

 

Wann gab es je so viele Ärzte, Therapeuten, Heilpraktiker, Psychologen, so viele verschiedene Behandlungsmethoden und tausende von Medikamenten... Überall auf der Welt können wir uns inzwischen behandeln lassen...

 

Sind die Menschen deshalb gesünder?

 

Wie oft hast du früher von Hypochonder oder Simulant sprechen hören.

Heute heißt das als Psychosomatische Erkrankung.

 

Nicht nur die körperliche Beschwerden auch viele sogenannten Krankheiten der Psyche wie Depression, Burnout und Boreout-Syndrom nehmen stark zu.

 

Was machen wir?

Wir behandeln lediglich die Symptome und nicht die Ursachen.  

 

Stell dir vor, du bist mit deinem Auto unterwegs.

Plötzlich blinkt am Armaturenbrett eine rote Lampe. Oh, irgendwas mit dem Motor.

Das stört dich. Also fährst du auf kürzestem Weg zur Werkstatt und sagst dem Mechaniker: "Hier leuchtet eine rote Lampe. Das ist nicht in Ordnung“ Der Mechaniker schraubt das Armaturenbrett ab, die Lampe aus der Fassung und erklärt: „Problem gelöst. Die Lampe ist aus.“

aus "Krankheit als Weg"

 

Deinen Blick möchte ich nicht sehen.

 

Das ist was Symptom Behandlung ist. Die Pille, Spritze und Massage gegen Schmerzen, ein paar kleine Bewegungsübungen für zu Hause gezeigt, bisschen Faszien Therapie fertig. 

 

 

 

Es muss einen besseren Weg geben.

 

„Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.

Christian Morgenstern“  

 

Was ist dran an diesen Worten? Ich wollte es wissen.

 

So habe ich mich die letzten 15 Jahre intensiv mit dem Studieren  einschlägiger Fachliteratur, Astro – und Quantenphysik, Quanten - Heilung,  Buddhismus, Hinduismus, Veganismus, Heilen mit Kräutern, Steinen, Aromen, Energieheilungen – Reiki, Jin Shin Jutsu, Außer-körperliche Erfahrungen und so vielem mehr beschäftigt.

Habe Werke von Louise L. Hay,  Dr. Elisabeth Kübler Ross, Robert Monroe, Rüdiger Dahlke, Thoralf Detlefsen, Eben Alexander, Thomas Campbell, Freud, C.G. Jung, Heisenberg, Hans - Peter Dürr, Albert Einstein, Reinhard Lier, Gerald Jampolsky, Alexander Hartmann, Ken Wapnick, Michael Ostarek verschlungen. Und natürlich alles im Selbsttest hinterfragt.

 

Zusätzlich mich dem Studium der Psychosophie gewidmet. 

 

Meine Erkenntnisse zuerst an mir, dann mit und an meinen Patienten angewendet. Sofern sie bereit waren den ersten Schritt mit mir zu gehen. Jede Reise fängt so an. Ein Schritt und dann der nächste. 

 

Die Ergebnisse sprechen für sich.

 

Meine zufriedenen Patienten gaben mir den Anstoß mehr zu bewegen.

Mehr Menschen teilhaben zu lassen.

 

So entstand die Idee eine Mitmacher Gemeinschaft ins Leben zu rufen.

Womit erreicht man heute mehr Menschen, als übers Internet?

 

An all diesem kannst du jetzt partizipieren.

Lass uns Schritt für Schritt beginnen. 

 

 

 

Schreib dich gleich HIER ein!

 

Verpasse keine Informationen mehr!

 

1-2 x monatlich erreicht dich unsere Mitmacher - Info - Post 

 

Jeder Leser erhält als Geschenk unsere

 

 11. Tipps zu einem Rücken Schmerzfreien Alltag!

 

Ich freu mich dich hier zu sehen.

              

Deine Kerstin 

 

 

 

 

Noch ein paar mehr private Infos gefällig?

Dann lausche gerne hier einem Interview!

Viel Freude bei Paarweise glücklich!